Beratungszentrum Herrenstraße 14 D-76437 Rastatt
info@beautytravels24.de
Seit 2012 TÜV-zertifiziert mit Beratungszentrum seit 2008!
Tuv Logo
Seit 2012 TÜV-zertifiziert mit Beratungszentrum seit 2008!
Tüv Logo
Beratungszentrum Herrenstraße 14 D-76437 Rastatt

Nachsorge nach einer Haartransplantation Expertentipps

  • Haar
  • Für die ersten 3 Nächte nach der Operation gilt: Die frisch eingepflanzten Haare, dürfen das Bett, die Bettdecke und vor allem das Kissen nicht berühren! Auch eine seitliche Liegeposition wird in den ersten 4 Tagen nicht empfohlen. Wir empfehlen Ihnen ein Nackenkissen. Wenn Sie auf dem Rücken liegen, können Sie so entspannt ausruhen.
  • In den ersten 10 Tagen sollten Sie es vermeiden, Kleidung über Ihren Kopf zu streifen. Dadurch können Sie nämlich die frisch eingepflanzten Haarwurzeln beschädigen oder ausreißen. Tragen Sie deshalb keine Kleider, in die Sie mit dem Kopf reinschlüpfen müssen. Vermeiden Sie T-Shirts, Pullover, Unterhemden und dergleichen. Ziehen Sie sich einfach so bequeme Kleidungsstücke wie Hemden, Westen und Co an. Also alles, was vorne komplett mit Knöpfen oder einem Reißverschluss geöffnet und geschlossen werden kann.
  • Absolut Verboten sind in den ersten 2 Wochen: sämtliche Besuche im Fitnessstudio oder das Treiben jeglicher Sportaktivitäten. Auch ein Sauna-Gang sowie eine Bräunungskur im Solarium sind für 14 Tage gestrichen. Ebenso dürfte klar sein, dass Sie in dieser Zeit, zu Ihrer eigenen Sicherheit, nicht Hand an Ihrer Frisur anlegen und auch nichts beim Friseur verloren haben. Was sollte der auch tun? – außer die verpflanzten Haare wieder herausreißen und eine Infektion riskieren.
  • Die Haare werden erst 72 Stunden nach der Haartransplantation wieder gewaschen. Das ist wichtig, um die Grafts nicht zu beschädigen. In den ersten 2 Tagen nach der OP sollten Ihre Haare nicht einmal mit Wasser in Berührung kommen. Die erste Haarwäsche macht generell Ihre Ärztin oder Ihr Arzt.
  • Prof. İsmail

  • Verwenden Sie 15 Tage lang keine Hand,- Dusch- oder Badetücher im Bereich der Transplantationsfläche. Auch nicht mit der Hand oder so trockenrubbeln. Nehmen Sie einfach einen Fön, um Ihre Haare zu trocknen – das ist auch viel entspannter.
  • Treiben Sie einen Sport, bei dem irgendwas in den Kopfbereich kommen kann? Das sollten Sie bis 6 Wochen nach der Haartransplantation nicht tun. – Auch nicht in dieser Zeit anfangen damit! Sportarten, die Sie in den ersten 6 Wochen nicht treiben sollten sind zum Beispiel: Fußball, Basketball, Taekwondo, Kickboxen, Boxen, Ringen …
  • Unser Extratipp: Wenn Sie direkt nach Ihrer Haartransplantation reisen möchten oder müssen: Nehmen Sie ein aufblasbares Nackenkissen mit. Das passt in jedes Gepäck und verhindert wirkungsvoll, dass Sie Ihre noch sehr empfindlichen Haarfolikel irgendwo anlehnen und diese eventuell beschädigen.
  • Wahrend der ersten Woche nach der Haartransplantation ist es ratsam auf Blutverdünner wie Aspirin zu verzichten. Wurden Ihnen diese Medikamente vom Arzt verordnet, dann sprechen Sie bitte vorher mit ihm. Auch Nahrungsergänzungen und Kräuterergänzungen wie Ginseng, Ginkgo, Vitamin E und so weiter nehmen Sie in dieser Zeit am besten nicht zu sich.
  • Kein Alkohol! Zumindest nicht in den ersten 3 Tagen nach der Haartransplantation.
  • Sie können auf die Zigarette einfach nicht verzichten? Aber, wenn Sie das Ergebnis Ihrer Haartransplantation nicht gefährden wollen, sollten Sie es, mindestens am OP-Tag und kurz danach. Auch auf den Kaffee ist vor, während und nach einer Operation zu verzichten. Und, wenn Sie es wirklich gut meinen mit Ihren neuen Haaren, dann nehmen Sie doch die Haartransplantation zum Anlass, Ihren Zigarettenkonsum wenigstens zu reduzieren. Denn Nikotin kann den Haarausfall begünstigen.
https://www.beautytravels24.de/haar/haartransplantation-expertentipps/