Beratungszentrum Herrenstraße 14 D-76437 Rastatt
info@beautytravels24.de
Beratungszentrum seit 2008
TÜV geprüft seit 2012
Tuv Logo
Beratungszentrum seit 2008
TÜV geprüft seit 2012
Tüv Logo
Beratungszentrum Herrenstraße 14 D-76437 Rastatt

Haartransplantation für Frauen

Kein Tabu mehr – Haartransplantation für Frauen

Volles, kräftiges und langes Haar gilt Frauen als wichtiges Schönheitsideal. Doch leider bleibt auch die weibliche Hälfte der Menschheit nicht von Haarausfall verschont. Sicherlich sind Männer häufiger von Haarausfall betroffen, aber auch Frauen leiden unter Geheimratsecken oder dünner werdendem Haar. Werden die kahlen Bereiche rechts und links des Scheitels immer offensichtlicher, ist guter Rat gefragt.

Aber warum fallen die Haare auch bei Frauen aus? Ähnlich wie bei Männern, die altersbedingt um einen Abfall des Testosteronspiegels leiden, handelt es sich auch bei Frauen häufig um hormonelle Einflüsse. Vor allem in den Wechseljahren tritt das Phänomen verstärkt auf, weil die Produktion der weiblichen Geschlechtshormone zum Erliegen kommt. Aber auch das Absetzen der Pille bringt den Hormonhaushalt durcheinander und führt dazu, dass sich im Schläfenbereich dünn behaarte oder vollständig kahle Areale bilden.

Haartransplantation ist die Lösung

Fällt der Haarausfall dann auch noch optisch auf, sollte man über eine professionelle Haarbehandlung nachdenken. Ist der Haarausfall auf Hormonschwankungen zurückzuführen, können unter Umständen bestimmte Präparate und Medikamente bereits Abhilfe schaffen. Eine Haartransplantation ist unter Verwendung modernster Methoden bei Frauen zweifellos die effektivste Behandlung gegen Haarausfall und wird seit langem von seriösen Schönheitskliniken auch in der Türkei angeboten. Der Transfer von Eigenhaar kommt deshalb immer häufiger auch bei Frauen zum Tragen. Bei folgenden Phänomenen dürfte eine Haartransplantation für Frauen sinnvoll werden, vorausgesetzt, es sind ausreichend Spenderhaare vorhanden:

  • Geheimratsecken
  • Hohe Stirn
  • Kahle oder lichte Stellen am Kopf
  • Ausdünnung der Haare

Türkische Kliniken gehören weltweit zu den führenden Anbietern dieses Eingriffs, der sich bei immer mehr Frauen als perfekte Lösung ihrer Haarprobleme erwiesen hat. Die Kliniken in Istanbul, Ankara oder Izmir zeichnen sich durch zertifizierte Qualität aus und ziehen weltweit führende und bekannte Spezialisten an. Denn die Nachfrage nach Haartransplantationen ist so groß, dass in vielen OP-Sälen Istanbuls das Licht rund um die Nacht nicht mehr ausgeschaltet wird.

Der Ablauf im Detail

Zunächst findet eine Vorabanalyse in Form einer Untersuchung und einer Blutabnahme statt. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass keinerlei Erkrankungen vorliegen und die Patientin optimal auf die bevorstehende OP vorbereitet werden kann. Damit die Haartransplantation für die Patientin schmerzfrei abläuft, wird der Eingriff unter lokaler Betäubung durchgeführt.

Sobald die Betäubung anfängt zu wirken, werden in den meisten türkischen Kliniken unter Einsatz der modernen FUE-Haartransplantation gesunde Haarwurzeln aus dem Spenderbereich am Kopf entnommen. Bevor die follikulären Einheiten in den Empfängerbereich verpflanzt werden, erfolgt noch die Anreicherung in einer speziellen Biotinlösung. Im Anschluss folgt in der Türkei die Heilungsphase. Nach einem weiteren Tag ambulanten Aufenthalts in der Klinik erhalten alle Patientinnen Medikamente, Pflegeprodukte und Anweisungen, wie die Nachsorge der verpflanzten Stellen zu erfolgen hat. Etwa ein Jahr später ist der gesamte Prozess abgeschlossen und das finale Ergebnis zu bestaunen. Dank eines neuen Selbstbewusstseins kehrt bei den Frauen auch eine positive Grundhaltung zurück ins Leben.

Der Ablauf im Detail

Wichtig zu wissen für alle Patientinnen: Bei einer Haartransplantation werden keine neuen Haare eingefügt, sondern eigene Haare werden neu auf dem Kopf verteilt. Bei der Entnahme der Haare setzen seriöse Ärzte beispielsweise in Istanbul – neben der klassischen manuellen Vorgehensweise – je nach den anatomischen Voraussetzungen der Patientin auf die Technik der schonenden FUE Gold Methode. Dabei kommen vergoldete Instrumente zum Einsatz. Gold wird vom menschlichen Gewebe nicht als Fremdkörper wahrgenommen und provoziert deshalb keine Abwehrreaktionen. Dank der technischen Unterstützung durch den Mikromotor kann in vergleichsweise kurzer Zeit die benötigte Anzahl an Grafts entnommen werden, ohne die Spenderfläche unnötig zu strapazieren.

Die entnommenen Grafts werden nach dem DHI-Verfahren oder manuell einzeln verpflanzt. Welches Verfahren eingesetzt wird, entscheiden auch hier die anatomischen Voraussetzungen der Patientin. Das Ergebnis ist bei beiden Vorgehensweisen gleich: Volles Haar!

https://www.beautytravels24.de/haar/haartransplantation-fur-frauen/