24/7 kompetent für Sie da:
Kontaktformular
Besuchen Sie uns:
Herrenstr. 14
76437 Rastatt
Kontakt TÜV geprüfte Service-Qualität TÜV geprüfte Service-Qualität TÜV geprüfte Service-Qualität

Technologie

CEREC

CEREC - Modernste Computertechnologie

CEREC Modernste Computertechnologie

 

CEREC steht für CEramic REConstruktion

Cerec ist ein Verfahren zur direkten Herstellung von gefrästen Keramik-Restaurationen durch einen Computer. Das Besondere an dieser Methode ist, dass der Zahnarzt die Restauration direkt am Behandlungsstuhl konstruieren und einsetzen kann, weswegen schon eine Sitzung oftmals ausreicht.

Cerec nutzt die CAD/CAM-Technologie (Computer Aided Design/ Computer Aided Manufacturing). Auf der Basis mehrerer "optischer Abdrücke" mit einer an einem Computer angeschlossenen 3-D Kamera stellt eine spezielle Software ein dreidimensionales realitätsgetreues Abbild der Zähne auf den Bildschirm dar. Die Zähne können wie ein freihändiges Modell auf dem Bildschirm gedreht, gewendet und aus beliebiger Richtung betrachtet werden. So ermöglicht CEREC 3 D die genaue Anpassung der Seiten- und Berührungsfläche eines Zahnes zum Nachbarzahn, die Berücksichtigung der Gegenzähne bei der Kauflächengestaltung, um eine optimale Okklusion (Zahnbiss) zu erreichen sowie eine Erweiterung des Anwendungsbereichs auf mehrere Zähne in einem Kiefer. Nun kann der Zahnarzt mittels einer speziellen Software die Restauration (zum Beispiel Inlay, Onlay, Overlay, Teilkrone, Krone, Brücke) konstruieren und von einer speziellen Schleifeinheit aus einem kleinen Keramikblock fräßen lassen. Die exakte Steuerung des Formschleifprozesses führt zu einer hohen Passgenauigkeit des Zahnersatzes. Mittlerweile ist das CEREC-System seit über zwanzig Jahren erprobt.

Ablauf einer CEREC-Behandlung

  1. Entfernung der erkrankten Zahnteile oder Füllungen. Vorbereitend für die Messaufnahme wird der Zahn gepudert.
  2. Die Aufnahme erfolgt mit einer kleinen Mundkamera. Die Restauration wird passgenau aus einem Keramik-Blöckchen geschliffen.
  3. Durch Härten mit speziellem Licht kann die Füllung direkt belastet werden. Politur oder Glasur schaffen angenehm glatte, zahnartige Oberflächen. Farbgestaltung garantiert absolut zahnechtes Aussehen. Das perfekte Einkleben in den Zahn sichert extrem lange Haltbarkeit. 

Vorteile:

  • kurze Behandlungszeit - oft in einer Sitzung möglich
  • digitalisierte 3D Kamera - Darstellung am Computer
  • Konstruierung der Restauration mittels einer speziellen Software (in ca. einer halben Stunde)
  • zahnechtes / natürliches Ergebnis
  • extrem lange Haltbarkeit

Seit über 25 Jahren wird diese angewendet. Diese digitalisierte Methode wurde weiterentwickelt und bei über 20 Millionen Patienten erfolgreich umgesetzt. Es wurde bewiesen, dass Restaurationen mit der CEREC Methode ein länger haltendes Erfolg erzielen als die Gold Restauration.

Nachteile:

  • Die Individualisierung der Inlays, Veneers oder Kronen durch Bemalen ist möglich (Werling 2007), allerdings sind hierbei Grenzen gesetzt.

Behandlungsmethoden

15 internationale Auszeichnungen, vor allem die "Barraquer award" von der American Academy of Ophthalmology (1997). Die neuesten sind die: "Casebeer Award" von ISRS (2002), "Charles D. Kelman Innovator Lecture" von ASCRS (2003), "Innovator Lecture" 2003 von der deutschen Ophthalmochirurgie (DOC).


Behandlungsmethoden