Beratungszentrum Herrenstraße 14 D-76437 Rastatt
info@beautytravels24.de
Seit 2012 TÜV-zertifiziert mit Beratungszentrum seit 2008!
Tuv Logo
Seit 2012 TÜV-zertifiziert mit Beratungszentrum seit 2008!
Tüv Logo
Beratungszentrum Herrenstraße 14 D-76437 Rastatt

Haarwäsche nach der Haartransplantation

  • Haar

Nach der Haartransplantation – So waschen Sie die Haare

Erst durch die richtige Haarwäsche nach der Haartransplantation fängt die Kopfhaut wieder an zu atmen. Hier zeigen wir Ihnen, wie es geht. 3 goldene Regeln!

1. Haarpflege kurz nach der Haartransplantation:

3 Tage lang in Ruhe lassen
In den ersten drei Tagen nach der Haartransplantation dürfen Sie die Kopfhaut nicht berühren. Lassen Sie am besten die Hände ganz weg vom Kopf. Auch mit Wasser darf Ihr Kopf drei Tage lang nach der Haartransplantation nicht in Berührung kommen. In dieser Zeit sind die frisch verpflanzten Haare, und vor allem die Haarwurzeln, noch extrem empfindlich. Sie können bei der kleinsten Berührung beschädigt werden oder sich sogar wieder ganz ablösen. Außerdem riskieren Sie dadurch eine Infektion.

2. Täglich die Haare waschen ohne zu rubbeln – 10 Tage lang nach der OP nur tupfen

Nachdem Sie drei Tage lang Ihren Kopf in Ruhe gelassen haben, fangen Sie nach drei Tagen an, Ihren Kopf täglich zu waschen. Dabei kommt es vor allem darauf an, dass Sie mindestens zehn Tage nach der Haartransplantation NIEMALS rubbeln. Nur tupfen und vorsichtig abspülen.

  • So waschen Sie Ihre Haare nach der Haartransplantation
    Lotion einwirken lassen Sie erhalten nach Ihrer Haartransplantation eine spezielle Lotion. Diese verwenden Sie vor dem Waschen. Verdünnen Sie die Lotion etwas mit Wasser. Nun Tragen Sie die Lotion vorsichtig mit Ihren Fingern auf. Lassen Sie dasd Produkt etwa 15 Minuten einwirken. Dann spülen Sie die Lotion mit lauwarmem Wasser bei mittelstarkem Strahl ab.
  • Haare waschen & trocknen Genauso wie die Lotion tragen Sie dann das Spezial-Shampoo auf. Dieses schäumen Sie vorher mit Ihrem Finger in der Hand etwas auf – so können Sie es besser auftragen. Das Shampoo müssen Sie nicht einwirken lassen. Das können Sie gleich wieder abspülen. Auch hier: bitte nur lauwarmes Wasser bei mittlerem Strahl. Anschließend mit einem CEWA-Tuch schonend abtupfen.
  • Und wenn es mal juckt zwischendurch? Dafür haben Sie das Spray. Dieses sprühen Sie einfach auf die Stelle, wo es juckt oder brennt. Denken Sie daran: Kratzen nach einer Haartransplantation ist keine gute Idee. Lassen Sie es besser sein!

3. Krusten müssen innerhalb von 10 Tagen nach der Haartransplantation weg sein

Ihre Haartransplantation gilt erst dann als abgeschlossen, wenn die Krusten vollständig abgelöst sind. Eine Krustenbildung nach einer Haartransplantation ist ganz normal. Diese schützen die Einstichstellen, damit sich das Gewebe darunter wieder ungestört schließen kann. Das ist in etwa so, wie wenn Sie sich geschnitten haben. Allerdings behindern diese Krusten den Gasaustausch durch die Kopfhaut (Atmung). Deshalb müssen die Krusten nach 9-10 Tagen vollständig abgelöst sein.

Was tun, wenn Sie nach 9 Tagen immer noch Krusten haben? Dann sollten Sie die Haarwäsche mehrmals am Tag wie beschrieben durchführen. Einzelne Krusten können Sie wie folgt auflösen: Feuchten Sie einen Finger mit Wasser an und massieren die Krusten vorsichtig weich.

In diesem Video zeigen wir Ihnen detailliert und anschaulich, wie Sie Ihre Haarwäsche richtig machen und worauf Sie achten müssen. Abonnieren Sie unseren Kanal, damit Sie immer bestens informiert sind!

https://www.beautytravels24.de/haar/haarwasche/