Beratungszentrum Herrenstraße 14 D-76437 Rastatt
info@beautytravels24.de
Seit 2012 TÜV-zertifiziert mit Beratungszentrum seit 2008!
Tuv Logo
Seit 2012 TÜV-zertifiziert mit Beratungszentrum seit 2008!
Tüv Logo
Beratungszentrum Herrenstraße 14 D-76437 Rastatt

Brustvergrößerung mit oder ohne Eigenfett?

Diskussion über Für oder Wider nimmt zu

Statistisch ist die Brustvergrößerung die häufigste Operation in der ästhetischen Chirurgie. Doch die Beweggründe, warum sich eine Frau diesem Eingriff unterzieht, sind unterschiedlich. Am häufigsten kleine Brüste als Grund angegeben, gefolgt von ungleich großen und hängenden Exemplaren. Körperformende Maßnahmen, zu denen auch die Brustvergrößerung zählt, haben das Ziel, das Wohlgefühl für den eigenen Körper zu verstärken. Das Selbstbewusstsein der Patientin steigt und es kommt oftmals zu einschneidenden Typveränderungen im Zusammenhang mit dem Eingriff.

Ein entscheidender Aspekt bei der Planung einer Brustvergrößerung stellt sich bei der Frau, ob sie Implantate eingesetzt haben möchte oder mittels Eigenfett vergrößern soll. In letzter Zeit hat sich diese Diskussion auch bei den Spezialisten in unserer Partnerklinik in Istanbul verdichtet. Wir haben die Vor- und Nachteile der Brustvergrößerung mit Eigenfett und Implantaten zusammengefasst – können aber schon vorweg verraten, dass die Tendenz eindeutig in Richtung einer Entscheidung für Implantate geht.

Vor- und Nachteile von Brustvergrößerung mit Eigenfett

Eine Brustvergrößerung mit Eigenfett punktet mit den geringeren Risiken. Es wird kein Fremdmaterial verwendet, was das Risiko einer sogenannten Kapselfibrose ausschließt. Da nur kleine Schnitte durchgeführt werden, können auch weniger Entzündungen entstehen, da die Krankheitserreger kaum über Wunden in den Körper gelangen können. Die Brust selbst vermittelt anschließend ein natürliches haptisches  Gefühl beim Anfassen und Narben sind nicht zu erkennen, da das Füllmaterial mit einer Spritze in die Brust injiziert wird.

Dennoch wird die Vergrößerung durch Eigenfett von den Spezialisten zunehmend kritischer beurteilt. Grundsätzlich eignet sie sich lediglich bei Frauen, die eine Vergrößerung von nur einer halben, maximal einer von einer Körbchengröße erwarten. Wird mehr Volumen erwartet, steigt das Risiko spätestens bei einer Ernährungsumstellung oder durch mehr Bewegung durch Steigerung der sportlichen Aktivitäten. Da das Eigenfett für die Brustvergrößerung an Bauch und Taille entnommen wurde, baut es sich in dieser Situation als erstes wieder ab. Dadurch kommt es zu unterschiedlichen Brustgrößen, was die Betroffene schnell unzufrieden macht. Dass sich Krebszellen in den Fettzellen verstecken könnten, ist ein weiteres Argument, das gegen eine Brustvergrößerung durch Eigenfett spricht. Das Risiko einer Krebserkrankung würde nachhaltig steigen.

 

Die Vorteile von Implantaten

Silikon bietet den Vorteil, dass die Brustvergrößerung langfristig funktioniert. Die Implantate sind formstabil und eignen sich dafür, 15 Jahre und länger im Körper bleiben. Implantate erlauben Brustvergrößerungen um zwei Körbchengrößen und mehr. Eine Brustvergrößerung von Körbchengröße A auf C oder D ist möglich. Die spätere Form der Brust ist mit einem Implantat optimal zu prognostizieren. Die Hersteller bieten mehrere Hundert Modelle mit unterschiedlichen Größen, Formen und Oberflächen an, wodurch der Chirurg das perfekte Implantat für die Patientin auswählen kann.
https://www.beautytravels24.de/brustimplantate/

Kombination für ein wunderschönes Dekolletee für schlanke Patientinnen

Problematisch wird das Implantat bei sehr schlanken Frauen, die nur eine geringe Oberweite und eine dünne Deckschicht haben. In der Türkei wird in diesen Fällen durchaus mit Eigenfett gearbeitet. Ist bei zierlichen Patentinnen unter der Muskulatur kein Fett vorhanden, wird das Eigenfett mit dem Brustvergrößerungs-Implantat kombiniert. Es wird dort eingespritzt, wo es das Dekolletee unterstreicht, jedoch nicht die Brust vergrößert.

https://www.beautytravels24.de/asthetik/brustvergroserung_mit_oder_ohne_eigenfett/